0 25 74 / 88 37 840 info@mr-shop.de

Auto-Fan und Familienmensch

Im Vertrieb ist ein neues Gesicht dazugekommen: Artur Kasper verstärkt ab sofort als kaufmännischer Mitarbeiter unser Team im Vertrieb. Im Interview erzählt uns der 25-jährige aus Ibbenbüren nicht nur von schnellen Autos und seinem ausgeprägten Familiensinn. Er verrät uns auch, was ihn an der MRWL GmbH besonders überrascht hat.

Hallo Artur! Natürlich sind die Eindrücke in der ersten Woche noch sehr frisch, deshalb lass uns mit deinem Weg zu uns anfangen. Was hat dich von uns überzeugt?

„Ich hatte die Stellenausschreibung bei der Jobsuche im Netz gesehen. Da wurde ich neugierig und habe mir die Webseite genauer angesehen. Unter anderem fand ich dabei ein Interview mit Geschäftsführer Jens Beckmann, das ich spannend fand. Im direkten Gespräch hat sich der Eindruck dann bestätigt: Es war sofort eine gemeinsame Sprache da. Dabei wurde deutlich, wie viel Potenzial hier im Unternehmen steckt. Was hier innerhalb von knapp 5 Jahren aufgebaut wurde, ist echt beeindruckend.“

Das klingt enthusiastisch! In welchem Bereich wirst du denn im Vertrieb eingesetzt?

„Vor allem in der Kundenbetreuung. Ich erstelle Angebote und werde mit der Zeit auch in den klassischen Kundenservice eingebunden. Das liegt mir ganz gut, weil ich auch in meinem vorherigen Berufen als selbstständiger Handelsvertreter und Automobilkaufmann oft und viel mit Kundinnen und Kunden in Kontakt war. Darauf freue ich mich auch schon sehr.“

Aus dem Autohaus zu uns in die Vertriebsbüros hat dich dein Weg also geführt. Siehst du das als große Umstellung?

„Nicht unbedingt. Ich bin großer Auto-Fan und deshalb war es lange mein großer Traum, mich den ganzen Tag mit Autos beschäftigen zu können. Und es hatte ja wirklich seine Vorteile. Ich durfte in meiner Zeit als Automobilkaufmann bei einem großen deutschen Hersteller richtig schicke Gefährte bewegen. Aber um die Begeisterung für Autos zu behalten, benötigt man auch ein wenig Abstand. Genau deshalb passt die Stelle hier besser zu mir. Ich habe immer noch mit spannender Technik zu tun und meine Auto-Begeisterung bleibt erhalten.“

Was genau findest du denn an unseren Produkten spannend? Gab es für dich Überraschungen?

„Mich hat ziemlich überrascht, wie offen und groß der Markt zum Beispiel für mobile Tankanlagen ist. Wie die Hersteller es immer wieder schaffen, diese kleinen Anlagen mit so präziser Technik auszustatten, fasziniert mich wirklich. Da zeigt sich wieder, dass die kleinen Dinge manchmal unterschätzt werden.“

Kleine Dinge ist ein gutes Stichwort. Welche kleinen Dinge machen für dich das Leben nach Feierabend aus?

„Da kommt wieder meine Technikbegeisterung ins Spiel. Ich schraube sehr gerne an meinem Motorrad herum. Auch die Reifenwechsel an meinem Auto mache ich sehr gerne selbst. Ich scheue mich nicht, mir die Finger schmutzig zu machen. Und ich bin ein absoluter Familienmensch. Ich bin mit 25 schon vierfacher Onkel! (Lacht) Da ist es mir einfach wichtig, möglichst viel Zeit mit meinen Geschwistern und meinen Nichten und Neffen zu verbringen.“

Artur, vielen Dank für das Gespräch!