0 25 74 / 88 37 840 info@mr-shop.de

Nebenjob mit Sprachtalent

Unsere Kollegin Jasmin Leusmann hat sie mit in unser Team gebracht: Lena Steltenkamp. Die 21-jährige Studentin aus Greven ist bei uns als vielseitige studentische Aushilfe angestellt. Im Interview berichtet Lena von ihren Aufgaben und was sie macht, wenn sie gerade nicht für uns textet.

Hallo Lena, herzlich willkommen beim MRWL. Seit Anfang März bist du jetzt Teil unseres Teams. Am Anfang unserer Interviews steht immer eine kleine Vorstellung. Also: Wer bist du?

„Ich bin Lena Steltenkamp, 21 Jahre alt und ich lebe in Greven. An der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster studiere ich Englisch und Deutsch im 2-Fach-Bachelor. Und bevor die Frage jetzt kommt: Nein, ich studiere nicht auf Lehramt! Ich möchte später gerne in einem Verlag arbeiten oder als Übersetzerin. Deshalb habe ich mich ganz bewusst für zwei Sprachen entschieden.“

Du bringst also ein gewisses Sprachtalent mit. Kannst du das denn auch bei uns anwenden?

„Auf jeden Fall! Ich unterstütze das Marketing viermal pro Woche vormittags bei Texten für die Webseite. Zuletzt habe ich Produktbeschreibungen für Regalcontainer und Leuchtstoffröhren-Boxen geschrieben. Das ist natürlich etwas anders als die wissenschaftlichen Texte an der Uni, aber es macht trotzdem Spaß. Die Texte kann ich dabei ganz bequem aus dem Homeoffice schreiben. Der Job hier lässt sich also super mit dem Studium vereinbaren. Außerdem helfe ich im Lager aus und kümmere mich dort gemeinsam mit Jasmin um den regelmäßigen Versand der Kataloge.“

Ohne Jasmin wärst du wahrscheinlich gar nicht hier, oder?

„Das könnte man so sagen. Jasmin und ich kennen uns privat. Als sie hörte, dass das Marketing auf der Suche nach Texterinnen und Textern ist, hat sie mir davon erzählt. Ich war dann zum Probearbeiten hier und musste eine Produktbeschreibung entwerfen. Dieser Text hat den Anderen aus der Marketingabteilung gut gefallen, sodass ich im Anschluss direkt weitere Texte schreiben durfte. Das ging alles ziemlich schnell.“

Letzte Frage: Studium, Texterin und Lager-Aushilfe bei uns! Das klingt nach ziemlich viel Beschäftigung. Bleibt dir da überhaupt noch Zeit für Hobbies?

„Ja, mit meinen Freizeitaktivitäten lässt sich der Job auch gut verbinden. Ich tanze zum Beispiel in einer Gruppe eines Tanzvereins. Außerdem gehe ich regelmäßig reiten. Und wenn die aktuelle Corona-Lage es zulässt, treffe ich mich mit meinen Freunden und mache mit ihnen spannende Ausflüge.“

Und damit sind wir auch schon am Ende dieses Kurz-Interviews angelangt. Vielen Dank, dass du dir für uns die Zeit genommen hast!