0 25 74 / 88 37 840 info@mr-shop.de

Seit früher Kindheit von Technik begeistert

Mathias Winkeljann aus Saerbeck verstärkt seit Anfang Juli unser Sales-Team. Im Interview berichtet der 30-Jährige uns von seiner Bewerbung beim Maschinenring Westfalen-Lippe und warum ihn die Technik in der Landwirtschaft schon immer besonders begeistert hat.

Hallo Mathias und herzlich willkommen beim MRWL! Seit Anfang Juli bist du jetzt beim MRWL dabei und hast dich unserem Sales-Team angeschlossen. Was hat dich dazu gebracht?

„Eine Stellenanzeige in den sozialen Medien! (Lacht) Im Ernst: Ich bin schon immer sehr technikaffin gewesen und fand deshalb die Produkte des MRWL auf Anhieb interessant. Außerdem lebe ich hier in Saerbeck und wollte gerne näher an meinem Zuhause arbeiten als bisher.“

Was genau heißt bei dir denn technikaffin?

„Das fing im Grunde schon in meiner Kindheit an. Mein Vater war Landwirt und hat mich immer mal wieder auf dem Trecker mit aufs Feld genommen. Und mein Onkel, der Landmaschinen-Mechaniker war, hat mir viele technische Dinge gezeigt. Da war es logisch, dass ich nach der Schule eine technische Ausbildung machen wollte. Ich bin dann Kfz-Mechatroniker für Nutzfahrzeuge geworden.“

Heute bist du aber im Bereich Sales unterwegs. Wie ist es denn dazu gekommen?

„Das hat sich so entwickelt. Ich will immer wieder neue Dinge lernen und habe mich deshalb nach und nach in diese Richtung entwickelt. Aus diesem Grund habe ich zuletzt für einen Großhändler für Fahrzeugteile gearbeitet. Zuerst im Vertrieb, später dann im Einkauf. Allerdings wollte ich schon länger gerne näher an die Heimat, weil ich für meinen ehemaligen Arbeitgeber immer mindestens eine Stunde Fahrzeit hatte. Das war einfach Lebenszeit, die ich nicht zurückbekomme.“

Also hast du dich direkt um die Ecke bei uns beworben. Was passierte nach deiner Bewerbung?

„Innerhalb weniger Tage bekam ich eine Rückmeldung sowie eine Einladung zum Vorstellungsgespräch. Das hat mich dann endgültig überzeugt, denn das Gespräch fand in einer lockeren Atmosphäre statt und war sehr angenehm. Das hatte ich bei vorherigen Arbeitgebern schon ganz anders erlebt. Jetzt erwartet mich hier eine schnelle und gute Einarbeitung und ein Job, den ich gerne mache.“

Letzte Frage, Mathias! Was machst du in deiner freien Zeit?

„Ich bin sehr fußballbegeistert. Ich spiele selbst noch Fußball beim SC Falke Saerbeck und bin, wenn es möglich ist, bei Heimspielen von Borussia Dortmund gerne live im Stadion dabei. Außerdem habe ich mir vor Kurzem ein Fahrrad gekauft, mit dem ich natürlich auch zur Arbeit fahre. Mein neuestes Hobby ist allerdings mein kleiner Pool im Garten. Den nutze ich gerade jetzt im Sommer gerne zur Entspannung.“