Kinder sind neugierig, abenteuerlustig und sehen viele Dinge, die sie magisch anziehen. Und so marschiert so manch Nachwuchs mutig voran und begibt sich auf Entdeckungsreise durch den Garten – wo es möglich ist, auch darüber hinaus. Doch so positiv der Tatendrang auch sein mag: Die angrenzende Straße oder des Nachbars Swimmingpool sind Orte, die für Kinder zur echten Gefahr werden können. Das Verlassen der Grundstücksgrenze lässt sich mit einem kindersicheren Zaun nahezu ausschließen. Wie er beschaffen sein muss, damit er die Aufgabe erfüllt, erklären wir in diesem Beitrag.

Zaunhöhe oberhalb Körpergröße

Ein Hinweis vorweg: Zäune ersetzen niemals die Aufsichtspflicht. Da sich kritische Situationen auch innerhalb der Begrenzung ergeben können, sollten dortige Gefahrenquellen ausgeschaltet und speziell bei Babys bis hin zu Kleinkindern immer ein Erwachsener in der Nähe sein. Um dennoch einen größtmöglichen Schutz durch einen Zaun zu gewährleisten, ist es wichtig, dass der Zaun für Kinder gewisse technische Anforderungen erfüllt. Wenn das Kind vor dem Zaun steht, sollte es möglichst gar nicht auf die Idee kommen, hinüberklettern.

Zaunhöhe mindestens 1 Meter

Da Zäune, die das Kind überragen, weniger zu einer solchen Tat verleiten, empfiehlt sich, bei Kleinkindern eine Höhe von mindestens 1 m zu wählen. Besser noch entscheiden Sie sich gleich für eine Ausführung mit  1,20 m oder 1,40 m. Damit das heranwachsende Kind auch mit fünf oder sechs Jahren noch geschützt und Sie müssen nicht umständlich erhöhen.

Maschenweite höchstens 9 cm

Zudem sollten die Maschen des Gartenzaunes so eng bemessen sein, dass sowohl kletterfreudige Kinderfüße nicht hineinpassen als auch der Kopf oder Gliedmaßen nicht hindurchgesteckt werden können. Häufig ist das Herausziehen nicht einfach so möglich. Empfohlen werden Durchmesser bzw. Drahtabstände von unter 9 Zentimetern – je geringer, desto besser. Stabil beschuhte Kinderfüße passen übrigens noch seltener durch die Maschen und erschweren das Klettern zusätzlich.

Verletzungsgefahr durch den Zaun ausschließen

Des Weiteren sollte ausgeschlossen werden, dass sich die Kinder durch den Zaun selbst verletzen können. Deshalb ist auch das verwendete Material und eine fachgerechte Montage von großer Bedeutung. Zum einen muss er so stark und sicher befestigt sein, dass er bei einem Besteigungsversuch durch das Kindergewicht nicht umkippen kann. Zum anderen darf er weder scharfe Kanten noch spitze Ecken oder Enden aufweisen, an denen sich die Kinder Schnitte oder Stiche zufügen können. Als kindersicherer Zaun im Garten sind demnach die altbekannten Jägerzäune, Staketenzäune oder mit Speerspitzen bestückten Schmuckzäune völlig ungeeignet. Sie sorgen jährlich für schwere Verletzungen. Es bleiben aber immer noch genügend Kandidaten übrig, die sich als ideale Zäune für Kinder erweisen.

Der Doppelstabzaun als Ideallösung

Man sieht sie immer öfter: Doppelstabmattenzäune stellen mittlerweile die beliebteste Form der Grundstücksbegrenzung dar, insbesondere dort, wo Kinder spielen. Nicht umsonst ist fast jeder Kindergarten oder Spielplatz mit diesen stabilen und wirkungsvollen Zäunen eingefriedet. Von Kommunen und Gemeinden wird der Doppelstabmattenzaun für Kitas, Kindergärten und Schuleinrichtung ausdrücklich empfohlen. Sie sind also die erste Wahl, da sie alle Anforderungen an einen sicheren Zaun für Kinder erfüllen.

Die Konstruktion ist besonders stabil, da der Zaun aus einem Stabgitter mit dicken, sauber verschweißten Stahlstreben besteht. Er erreicht dabei eine weitaus höhere Stabilität als ein Zaun aus einfachen Stabmatten oder gar Drahtmaschen, da eine Vertikalstrebe immer von zwei horizontalen Streben eingeschlossen ist.

Die geringen Abstände zwischen den Stäben sind zudem ideal, um ein Erklettern des Zauns zu erschweren: bei 5 Zentimetern zwischen den senkrechten Stäben passt ein Kinderfuß kaum hinein – zumindest, wenn es vernünftiges Schuhwerk trägt!

Kind hängt an Doppelstabzaun

Die Zaunhöhe stimmt. Jedoch gehört die Doppelstabmatte mit den überstehenden Spitzen zum Boden hin montiert. Und mit Schuhwerk hätten die Füße gar nicht erst in die Maschen gepasst, um den Zaun zu erklimmen.

Ganz wichtig: Doppelstabmatte kindgerecht montieren

In aller Regel besitzen Doppelstabmatte eine Längsseite mit überstehenden Stabspitzen. Diese gehören unbedingt zum Boden hin montiert. In vielen Regionen ist diese Ausrichtung bis zu einer bestimmten Zaunhöhe sogar verpflichtend, um eben die Verletzungsgefahr besonders für Kinder auszuschließen. Dass auf den Zaun und die Pfosten zudem generell keine Abwehrmaßnahmen wie Halterungen mit Stacheldraht oder Stromlitzen, spitze Abdeckhauben oder Ahnliches gehören, versteht sich von selbst.

Kindersichere Zaun-Alternative mit Einschränkungen: Gabionen

Doppelstabmatten sind die unangefochtene Nummer eins, wenn es um die Sicherheit von Kindern geht. Wer allerdings bereits ist, einige Einschränkungen in Kauf zu nehmen, kann sich auch für andere Zaunarten wie beispielsweise Gabionen entscheiden.

Gabionen sind im Kern nichts anderes als dreidimensional konstruierte Doppelstabmatten. So bilden Sie lange Drahtkörbe, die mit Steinen oder Schotter gefüllt eine Steinwand ergeben. Die Höhe der Gabionen kann so gewählt werden, dass sie den Anforderungen eines kindersicheren Zaunes entsprechen. Nachteil an diesem relativ breiten Zaun ist jedoch, dass sie mehr Haltepunkte für ein Beklettern bieten und zudem den Reiz des Obenauf-Sitzens ausüben. Einfache Doppelstabmatten sind da wesentlich ungemütlicher und entsprechend schwieriger zu bewältigen. Auch können die Kinder Steine aus den Drahtkörben ziehen, sodass sie sich die Finger klemmen können.

Ist der Maschendraht für eine kindersichere Umzäunung geeignet?

Defekter Maschendrahtzaun

Wer ein relativ weiches Viereckgeflecht als kindersicheren Zaun einsetzen möchte, kommt um regelmäßige Kontrollen und die Behebung von Schadstellen nicht herum. Sie dehnen sich sonst immer weiter aus.

Zu guter Letzt geht der Blick auf die Maschendrahtzäune. Aber das Geflecht wirklich ein kindersicherer Zaun? Da er in vielen Höhen erhältlich ist und die Maschen dazu noch relativ eng sind, steht dem im Grunde nichts entgegen. Zwar bietet das Viereckgeflecht den Fingern einen guten Griff, die Füße rutschen jedoch ab.

Hauptargument für den Kauf dürften die geringeren Anschaffungskosten sein. Wesentlicher Nachteil sind jedoch die biegsamen, dünneren Drähte sowie die damit einhergehend geringere Gesamtstabilität. Zudem weisen die Geflechte selbst bei sorgfältigster Montage irgendwo offene, spitze Enden mit entsprechender Verletzungsgefahr auf – vor allem dort, wo die Maschen mit dem oberen Spanndraht verbunden.

Die regelmäßige Kontrolle des Maschendrahtzauns auf Veränderungen, Schad- oder sogar Durchschlupfstellen ist deshalb Pflicht. Defekte sollten sofort repariert werden, da sie sich ohne große Mühe auch von Kinderhand weiter öffnen lassen.

Nicht vergessen: Auch die Zauntore kindersichern

Der natürliche Durchgang für einen Zaun, egal ob Doppelstabmatte oder Maschendraht, ist das Zauntor. Damit der Nachwuchs nicht einfach über diesen Weg entfleuchen kann, sollte es natürlich gesichert werden. Empfehlenswert ist ein Selbstschließmechanismus, damit es gar nicht erst versehentlich offen stehen bleibt. Dafür gibt es auch nachträglich montierbare Türschließer z. B. mit Federmechanismus. Im Idealfall ist die Zugfeder bereits so stramm, dass das Zauntor nicht durch Kinderkraft geöffnet werden kann. Ein hochwertiges Zaunschloss und/oder Sicherheitsknaufe, die den Schließmechanismus nur durch mehrere, gleichzeitig ausgeführte Handgriffe freigeben, sorgen in jedem Fall dafür, dass ein Kind den umzäunten Bereich nicht verlassen kann. Die Luxusausführung sind elektrisch betriebene Zauntore, die sich z. B. mit einem Handsender nur von Erwachsenen öffnen und schließen lassen.

Zauntor mit  Kindersicherung

Schließzylinder und nachträglich montierbare Schließmechanismen machen es dem Nachwuchs unmöglich, ein Zauntor zu öffnen.

Kinder-Sicherheitsknauf Zauntor

Ebenso können Sie spezielle Sicherheits-Türknaufe anbringen, die sich nur durch mehrere, parallel ausgeführte Handgriffe drehen lassen.

Der MRWL hilft bei der Auswahl Ihres kindersicheren Zauns

Benötigen Sie weitere Beratung, wie Sie in ihrem Garten einen sicheren Zaun für Kinder gestalten können? Wir helfen Ihnen gerne dabei, die verschiedenen Möglichkeiten auszuloten. Mit unserem großen Angebot an Zaunanlagen sowie einer Vielzahl an passendem Zubehör können wir Ihren Zaun individuell auf Ihre Bedürfnisse und die Ihrer Kinder anpassen. Kontaktieren Sie uns kostenlos und unverbindlich unter 02574 / 8837840 oder teilen Sie uns Ihre Wünsche über das Kontaktformular mit – wir melden uns umgehend zurück.

Logo MRWL klein

Über die Experten des Maschinenring Westfalen-Lippe

Der Maschinenring Westfalen-Lippe ist mit seinem Onlineportal mr-shop.de spezialisiert auf den Verkauf technischer Produkte für die Landwirtschaft, das Bauwesen, die Industrie und Privatpersonen. Unser Redaktionsteam aus Experten recherchiert zu aktuellen Themen und stellt für Sie regelmäßig hilfreiche Informationen und Fachwissen aus den verschiedenen Branchen bereit. Neben Lösungsleitfäden und Anwendungsempfehlungen teilen Kunden ihre persönlichen Erfahrungen mit den Produkten vom Maschinenring Westfalen-Lippe.