0 25 74 / 88 37 840 info@mr-shop.de

Rettungsschwimmer mit Faible für Online-Marketing

Pünktlich zum Beginn des Wintersemesters hat Danilo Hüls seine Tätigkeit im Marketing beim MRWL aufgenommen. Noch mehr über den ersten dualen Studenten in unseren Reihen erfahren Sie im Interview.

Hallo Danilo, seit dem 1. Oktober bist du jetzt drei Tage pro Woche bei uns und zwei Tage an der Hochschule. Stell dich doch erst einmal unseren Lesern vor.

Das mache ich gerne. Mein Name ist Danilo Hüls, ich bin 18 Jahre alt und wohne in Münster. Dort bin ich auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Vor kurzem habe ich an einem Münsteraner Gymnasium mein Abitur bestanden und bin jetzt in mein Duales Studium gestartet. Ich studiere an der Internationalen Hochschule Münster Marketingmanagement im Bachelor. Meinen Praxisteil absolviere ich im Marketing der MRWL GmbH.

Du bist unser erster dualer Student hier im Unternehmen. Wie ist es dazu gekommen?

Ich habe ein Praktikum in einer Produktionsfirma gemacht, die auch für den MRWL Imagefilme gedreht hat. Als es zu Beginn des Studiums um die Auswahl eines Praxis-Unternehmens ging, hat mir mein Studienberater den MRWL vorgeschlagen. Ich hatte im Praktikum einige gute Dinge über das Unternehmen gehört und habe mich dann beworben. Nach einer Probewoche war für mich dann klar, dass ich hier meinen Praxisteil des Studiums absolvieren möchte. Ich habe mich hier sofort willkommen gefühlt. Es war besonders interessant zu sehen, wie kreativ hier in viele unterschiedliche Richtungen gedacht wird.

Ja, Kreativität ist uns wichtig. Was machst du denn genau bei uns?

Zu Beginn geht es erst einmal darum, möglichst viele Einblicke in die Arbeit der Marketing-Abteilung zu bekommen. Meine Stärken liegen im Bereich Video-Produktion und ich würde mein Studium gerne in Richtung Online-Marketing vertiefen. In beiden Bereichen soll bei der MRWL GmbH in Zukunft einiges passieren und ich kann mich hier gut einbringen. Das Studium dauert dreieinhalb Jahre, sodass sich wahrscheinlich noch ein paar neue Einblicke und Tätigkeiten ergeben.

Und zum Schluss noch eine private Frage: Du bist Rettungsschwimmer, oder?

Korrekt. Eigentlich wollte ich zur Feuerwehr, bin aber dann bei der DLRG gelandet. Der Zusammenhalt ist dort ein ganz Besonderer. Im Notfall kann sich jeder auf den anderen verlassen. Und es hat auch seine Vorteile: Wir sichern zum Beispiel Großveranstaltungen am Münsteraner Hafen ab. Da dürfen wir dann mit unserem Rettungsboot durch den Hafen schippern und haben einen beeindruckenden Blick auf das Treiben im Hafen. Vor allem, wenn es dunkel wird und sich die Lichter im Wasser spiegeln, ist das etwas ganz Spezielles.

Vielen Dank Danilo! Wir wünschen dir für deine Arbeit bei uns und natürlich auch für dein Studium immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel.