0 25 74 / 88 37 840 info@mr-shop.de

Ostfriesland wird gerne nachgesagt, es sei so flach und eben, dass man bereits morgens sehen könne, wer nachmittags zum Tee komme. Wer sein Gelände mit einem Zaun umgeben möchte, wird in dem meisten Fällen feststellen, dass der eigene Grund und Boden mal mehr, mal weniger vom friesischen Ideal abweicht. Einen Zaun am Hang zu setzen, birgt zwar gewisse Herausforderungen. Doch keine Angst: Ein Hexenwerk ist es ebenfalls nicht. Wir sagen Ihnen, worauf es ankommt.

Zäune an Gefällen: Was Sie im Vorfeld beachten sollten

Hanglagen bedeuten bei der Zaunplanung eine etwas aufwändigere Planung und nicht selten auch mehr Zubehör, damit der fertige Zaun auch schön aussieht. Dies gilt insbesondere für Zäune, die aus starren Elementen bestehen – wie etwa Schmuck- oder auch Doppelstabmattenzäune. Je steiler das Gelände, desto anspruchsvoller wird auch die Errichtung solcher Zäune. Während der Planung sollten Sie bedenken, dass Sie bei Hanglagen meist längere Zaunpfosten und mitunter auch kürzere Zaunmatten brauchen. Möchten Sie einen Doppelstabmattenzaun an einem Gefälle setzen, stehen Ihnen vier unterschiedliche Methoden offen, auf die wir später noch eingehen. Deutlich unkomplizierter ist es, flexible Zäune, wie Maschendrahtzäune oder Knotengeflechte an einem Gefälle zu montieren. Mit ihnen lässt sich der Verlauf des Geländes problemlos nachmodellieren.

Maschendraht an Hanglagen: einfach, da anpassungsfähig

Flexible Zauntypen an Steigungen zu montieren, ist wohl die einfachste Lösung, unebenen Grund einzufrieden. Ihre verformbaren Maschen ermöglichen es, die Pfosten lotrecht im Boden zu versenken und die Drahtrolle der Steigung folgend schräg daran zu befestigen.

Der robuste Maschendrahtzaun ist mit Sicherheit der bekannteste Vertreter dieser Gattung. Dieses günstige Geflecht ist wohl auch am schnellsten und einfachsten am Hang aufzustellen. Es empfiehlt sich, bei Gefällen längere Zaunpfähle und kürzere Pfostenabstände als auf ebenen Strecken einzuplanen, um der erhöhten Zugwirkung und ggf. einer Hangveränderung entgegenzuwirken.

Haben Sie die benötigte Länge des Maschendrahtgeflechts ausgemessen, sollten Sie es am nächsten vertikal verlaufenden Draht trennen. Die horizontalen Enden des Drahts benötigen Sie, um das Geflecht an den Pfosten zu befestigen.

Maschendrahtzaun Natur Perspektive

Sind die Pfosten gesetzt, ist es ratsam, sie zunächst mit Spanndrähten zu verbinden. Diese geben dem Maschendrahtzaun auch langfristig Stabilität. Ein zwischen den Spanndrähten angebrachter Drahtspanner ermöglicht es, die Spannung immer wieder neu zu justieren.

Doppelstabmattenzäune: Auch starre Elemente „können“ Steigung

Doppelstabmatten- und andere Zäune mit starren Zaunmatten erfordern an Steigungen etwas mehr Zeit und Mühe. Dennoch ist es machbar, und zwar auf verschiedenen Wegen. Welche Methode Sie wählen, hängt vor allem vom Steigungs- bzw. Gefällegrad des Hanges ab. Wir stellen Ihnen die gängisten vor.

Schwache bis gemäßigte Gefälle

1. Doppelstabmatten abgestuft montieren

Die gute Nachricht bei dieser wohl einfachsten Methode: Sie gehen zunächst einmal wie auf ebenen Grund vor. Der einzige Unterschied bei der Montage der angrenzenden Zaunmatten besteht darin, dass Sie sie einfach versetzt anbringen.

Einen Preis müssen Sie bei dieser simplen Methode aber zahlen: Unter den Zaunmatten entsteht bei dieser Vorgehensweise naturgemäß eine dreieckige Lücke, die je nach Steigung größer oder kleiner ausfällt. Möchten Sie sie schließen, weil sie beispielsweise verhindern möchten, dass kleine Tiere eindringen, können Sie sie mit adäquat zugesägten Doppelstabstücken und z. B. Mattenverbindern schließen. Planen Sie sie also ggf. eine zusätzliche Doppelstabmatte ein, um Futter für die Sägestücke zu haben. Zudem müssen die Zaunpfosten aufgrund des Versatzes länger als gewöhnlich sein.

Doppelstabmatte Montage versetzt

2. Den Mattenüberstand eingraben

Diese Methode stellt eigentlich nur eine Variation der vorherigen Vorgehensweise dar. Auch hier montieren Sie die Zaunmatten versetzt. Allerdings so, dass die überstehenden Bereiche in der Bodensteigung vergraben werden. Somit kommen die Dreieckslücken unterhalb der Zaunmatten gar nicht erst zustande. Neben der Tatsache, dass das nur bei grabfähigen Böden funktioniert, verringert sich die Höhe des Zauns allerdings automatisch um das Gefälle des Geländes. Deshalb ist das Eingraben vor allem bei geringem Gefälle empfehlenswert – oder Sie legen beim Kauf bei der Mattenhöhe einige Zentimeter drauf. Bei leichten Hanglagen ließe sich der Überstand sogar mit Beton eingießen, damit er z. B. extremen Bodenfrösten nicht schutzlos ausgeliefert ist. Die Höhe des gegossenen Sockels sollte dem Maximum des Höhenunterschieds entsprechen.

3. Das Kürzen der Mattenstäbe mit der Säge

Winkelschleifer mit Schutzbrille

Die einzelnen Stäbe der Zaunmatten unten durch Kürzung an das Gelände anzupassen, ist zeitaufwändiger, hat aber den Vorzug, dass auch hier zwischen Boden und Zaun keine unschönen Lücken entstehen. Noch vor der Montage werden die Stäbe entsprechend dem Hangverlauf markiert und abgesägt. Das schließt zugleich aus, dass die Matte irgendwann auf gerader Strecke wiederverwendet werden kann.

Nutzen Sie dafür am besten einen Winkelschleifer oder eine Säbelsäge – manuelles Sägen ist zu mühsam und langwierig. Die individuell gestutzten Stäbe können wahlweise ins Erdreich ragen oder kurz darüber abschließen. Da die Enden jedoch mit dem Schnitt ihre Verzinkung und ggf. Lackierung verloren haben, sollten sie mit Zinkspray und passender Farbe behandelt werden, um Korrosionen weiterhin auszuschließen.

4. Vertikale Teilung der Zaunmatten

Auch bei dieser Variante ist der Einsatz einer Flex gefragt, denn es geht den Doppelstabmatten in ihrer Länge an den Kragen. Je kürzer sie sind, desto geringer werden die Abstände zum Boden und die dreieckigen Lücken unterhalb der Zaunelemente. Der Zaun schmiegt sich über eine höhere Zahl an Kontaktpunkten enger an den Hang oder ein unebenes Gelände an.

Das Mehr an Kontaktpunkten beschreibt aber auch gleichzeitig die Kehrseite dieser ebenso stabilen wie optisch attraktiven Methode: Es müssen deutlich mehr Doppelstabmattenpfosten gekauft und gesetzt werden. Bis hinab auf 2 Meter Länge können Sie Doppelstabmatten fertig im Handel kaufen. Alles darunter müssen Sie entweder individuell anfertigen lassen oder selbst zurechtsägen. Da die Enden der Horizontalstäbe durch die Trennung ebenfalls wieder offen sind, sollten Sie mit einer Zinksprayschicht und ggf. dem passenden Lack versiegelt werden.

Insgesamt ist diese Vorgehensweise mit Sicherheit die aufwändigste, aber wohl auch die eleganteste: Denn mit dem halbieren der Zaunmatten können Sie den Verlauf des Geländes gewissermaßen nachmodellieren.

Doppelstabmatten an steilen Hängen installieren

Ist der Steigungsgrad bzw. das Gefälle des Hangs derart stark, dass sich mit einer versetzten Montage oder Zaunkürzung kein befriedigend lückenfreies Ergebnis lässt, gibt es nur eine Lösung: Sie müssen die Zaunmatte schräg, also parallel zur Steigung, montieren. Das wirkt vielleicht zum Rest des Zaunes unharmonisch, betrifft aber zum Glück meistens nur wenige Meter.

Die Pfosten werden unverändert lotrecht in den Boden eingelassen und lassen die Schrägmontage durchaus zu. Allerdings ist es auch in diesem Falle sinnvoll, längere als die standardmäßig empfohlenen Ausführungen zu wählen, um den hangabwärts ziehenden Kräften eine ausreichende Standstabilität entgegenzusetzen.

Mit der Schrägmontage werden sich an den Pfostenenden seitlich wieder Überstände bilden. Diese sägen sie einfach parallel zu den Pfosten vertikal ab und versiegeln die Schnittkanten wieder mit Zinkspray und ggf. Farblack. Beachten Sie, dass die angeschrägten Zaunmatten an Gesamtlänge verlieren und die Pfosten entsprechend enger gesetzt werden müssen.

Der MRWL berät Sie bei der Zaunmontage an Hängen

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie bei der Installation eines Zauns am Hang Hilfe benötigen. Rufen Sie unter 0 25 74 / 88 37 840 an oder teilen uns Ihre Wünsche über das Kontaktformular mit – wir melden uns umgehend zurück. Unsere Beratung ist kostenlos und unverbindlich.

Selbstverständlich bekommen Sie in unserem Online-Shop alle wichtigen Teile, die für die Zauninstallation an Steigungen und Gefällen erforderlich sind. Dazu zählen preisgünstige Doppelstabmatten, Doppelstabpfosten, komplette Doppelstab-Sets sowie viel Zubehör vom Stacheldrahthalter bis zum Zink- und Lackspray.