Das große Zaun-Lexikon

Was ist eine Anfangschelle? Und wofĂŒr benötige ich eigentlich ein Z-Profil? In unserem großen Zaun-Lexikon finden Sie die Antwort. Darin erklĂ€ren wir Ihnen sĂ€mtliche Fachbegriffe aus der Welt der ZĂ€une. Und passende Produktempfehlungen aus unserem mr-shop liefern wir gleich mit. So kann Ihr nĂ€chstes Zaunprojekt starten. Also – klicken Sie sich durch und freuen Sie sich auf viele „Aha-Momente“.

Inhaltsverzeichnis

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S TU V W X Y Z

A

Abdeckung

Eine Abdeckung ist eine Art Deckel fĂŒr Ihre Gabione. Sie sorgt fĂŒr ein stimmiges Bild der Zaunkonstruktion und schließt die Gabione oben sicher ab. Dadurch haben beispielsweise Vögel oder andere Tiere keine Chance, das FĂŒllgut der Gabione zu entwenden. Wenn Sie bereits eine Statix Gabione besitzen, finden Sie die passende Abdeckung fĂŒr die Statix Gabione im mr-shop.

Abschlussprofil

Ein Abschlussprofil fĂŒr Sichtschutzstreifen ist ein echtes Plus fĂŒr Ihre PrivatsphĂ€re, denn es schließt die LĂŒcke zwischen Doppelstabmattenzaun und Sichtschutzstreifen. So sind Sie rundherum vor neugierigen Blicken geschĂŒtzt. Pro Zaunmasche benötigen Sie ein Abschlussprofil, welches Sie einfach einklemmen. Abschlussprofile sind in den Farben der Sichtschutzstreifen erhĂ€ltlich, wodurch sich ein harmonisches Gesamtbild ergibt.

Anfangschelle

Eine Anfangschelle benötigen Sie bei der Errichtung eines Wildzauns bzw. Forstzauns. Um die StabilitĂ€t zu steigern, wird der Zaun am Anfang und Ende durch eine zusĂ€tzliche Strebe ergĂ€nzt. Diese wird jeweils im 45-Grad-Winkel an den Wildzaunpfosten mit der Anfangschelle fĂŒr ein Z-Profil befestigt.

B

Bauzaun

Ein Bauzaun schĂŒtzt Baustellen und Veranstaltungen unter freiem Himmel vor unbefugtem Zutritt. Er wird ausschließlich zur temporĂ€ren Absperrung verwendet und ist flexibel und einfach erweiterbar. Mit speziellen Ösen und Schellen können Sie die StabilitĂ€t des Bauzauns erhöhen, wohingegen angebrachte Planen zusĂ€tzlich Wind- und Sichtschutz bieten. Oftmals wird der Begriff Bauzaun mit dem Begriff Mobilzaun gleichbedeutend verwendet.

Befestigungsbolzen

Der Befestigungsbolzen, auch Bolzen oder Bolzenanker genannt, ist eine andere Bezeichnung fĂŒr Expressanker. Er dient der schnellen und einfachen Fixierung von Pfostenplatten auf festen UntergrĂŒnden.

Bindedraht

Ein Bindedraht sorgt beim Maschendrahtzaun fĂŒr die nötige StabilitĂ€t, denn er verbindet das Maschengeflecht mit den Pfosten. Außerdem wird der Bindedraht fĂŒr den Maschendrahtzaun gern dazu verwendet, die horizontalen SpanndrĂ€hte oben und unten an dem Maschengeflecht zu befestigen.

Bodenplatte

Mithilfe von Bodenplatten befestigen Sie Zaunpfosten auf fertigen Betonböden, Mauerwerken und anderen festen UntergrĂŒnden. Die Pfosten werden also nicht in Erdlöcher gesetzt und mit Beton umgossen. Die Bodenplatten verfĂŒgen ĂŒber ausgestanzte Löcher, um die Pfosten auf dem harten Untergrund festzuschrauben. Besonders schnell geht es mit sogenannten Expressankern.

Üblicherweise sind die Bodenplatten bereits mit den dazugehörigen Pfosten verschweißt. FĂŒr DoppelstabmattenzĂ€une gibt es beispielsweise verzinkte Pfosten mit Bodenplatte oder verzinkte Eckpfosten mit Bodenplatte. Besitzen Sie klassische Zaunpfosten zum Einbetonieren, können Sie bei uns ebenso AdapterfĂŒĂŸe zum Aufschrauben erhalten.

Bolzenanker, Bolzen

Der Bolzenanker, auch Befestigungsbolzen oder kurz Bolzen genannt, ist eine andere Bezeichnung fĂŒr Expressanker. Er dient der schnellen und einfachen Fixierung von Pfostenplatten auf festen UntergrĂŒnden.

BodenhĂŒlse

Die BodenhĂŒlse ist eine andere Bezeichnung fĂŒr Erdteller und dient der Befestigung oder Stabilisierung von Zaunpfosten. Details siehe Erdteller.

C

D

Distanzhalter

Distanzhalter benötigen Sie, wenn Sie Ihr GrundstĂŒck mit Gabionen einfrieden. Sie verhindern, dass Gabionen aufgrund des schweren FĂŒllmaterials ausbeulen.

So funktioniert’s: Bevor Sie Ihre Gabionen mit Stein oder Kies befĂŒllen, klemmen Sie den Distanzhalter von Innen an der Vorder- und RĂŒckseite des Metallkorbes ein. Wir empfehlen, pro Quadratmeter Gabione 10 bis 15 Distanzhalter einzusetzen. So haben Sie lange Freude an Ihrer Gabione.

Doppelstabmatten

Doppelstabmatten werden mit den entsprechenden Pfosten zu einem stabilen Doppelstabmattenzaun verbunden. Die einzelnen Matten bestehen aus senkrechten StĂ€ben, die vorne und hinten jeweils mit einem waagerechten Stab punktverschweißt werden. So entsteht ein solides Gitter. Doppelstabmatten sind standardmĂ€ĂŸig in den StĂ€rken 6/8/6 und 5/6/5 sowie in verschiedenen Höhen erhĂ€ltlich. Die gĂ€ngigen FarbausprĂ€gungen sind feuerverzinkt unlackiert, GrĂŒn und Anthrazit.

Doppelstabmatten-Set

Ein Doppelstabmatten-Set ist eine wahre Erleichterung, wenn es um den Kauf eines Doppelstabmattenzauns geht. Es enthĂ€lt bereits alle nötigen Doppelstabmatten und Pfosten, die Sie fĂŒr Ihre gewĂŒnschte ZaunlĂ€nge benötigen. SelbstverstĂ€ndlich auch in der geplanten Höhe. Doppelstabmatten-Sets sind standardmĂ€ĂŸig in GrĂŒn, Anthrazit oder feuerverzinkt unlackiert erhĂ€ltlich.

Drahtspanner

Drahtspanner benötigen Sie, wenn Sie SpanndrĂ€hte an ZĂ€unen auf Spannung bringen möchten. Das ist ĂŒblicherweise bei WildzĂ€unen, ForstzĂ€unen, MaschendrahtzĂ€unen oder Stacheldraht der Fall.

So funktioniert’s: Befestigen Sie den Drahtspanner an den Pfosten mittels Schelle oder Bindedraht. Ziehen Sie anschließend den Spanndraht hinein und wickeln Sie ihn ĂŒber die Innenachse des Drahtspanners so weit auf, bis der Draht zwischen beiden Pfosten gespannt ist.

Drahtverbinder

Mit Drahtverbindern lassen sich DrĂ€hte fĂŒr ZĂ€une gleichzeitig verbinden und spannen. Das erleichtert die Instandsetzung oder VerlĂ€ngerung von ZĂ€unen. Der Draht lĂ€sst sich dabei einfach in den Verbinder einschieben und genauso leicht wieder lösen. Drahtverbinder fĂŒr den Wildzaun sowie Drahtverbinder fĂŒr den Forstzaun sind in drei verschiedenen AusfĂŒhrungen erhĂ€ltlich, die fĂŒr verschiedene DrahtstĂ€rken und Betriebslasten geeignet sind.

Drehgelenk

Mit einem Drehgelenk lassen sich BauzÀune sicher miteinander verbinden und stabilisieren. Zudem bringt das Gelenk FlexibilitÀt in den ansonsten starren Zaun, sodass er nicht nur auf gerader Linie, sondern um die Ecke installiert werden kann. In Kombination mit einer Laufrolle und einem Laufring wird das Drehgelenk genutzt, um einen Bauzaun innerhalb der Zaunanlage als Toröffnung zu nutzen.

E

Eckpfosten

Mit Eckpfosten können Sie Ihren Metallzaun in einem 90-Grad-Winkel aufbauen, da sich an zwei ĂŒbereck liegenden Seiten der Pfosten die Zaunmatten einklemmen lassen. FĂŒr den Doppelstabmattenzaun gibt es Eckpfosten zum Einbetonieren sowie Eckpfosten mit Bodenplatte. Auch Eckpfosten fĂŒr GartenzĂ€une finden Sie im mr-shop. SĂ€mtliche Eckpfosten sind in der Höhe Ihres Wunschzaunes sowie in verschiedenen Farbvarianten erhĂ€ltlich.

Eckschelle

Eine Eckschelle ermöglicht es, Forst- und WildzÀune stabil in einem 90-Grad-Winkel aufzubauen. Dabei wirkt die Eckschelle als Bindeglied zweier Z-Profilpfosten.

Eckverbinder

Mit Eckverbindern können Sie Ihren Doppelstabmattenzaun stabil in einem 90-Grad-Winkel montieren, ohne dafĂŒr auf Eckpfosten zurĂŒckgreifen zu mĂŒssen. Zudem können Sie das Zaunzubehör nutzen, um Ihren Zaun auch auf gerader Linie zu erweitern. Eckverbinder lassen sich einfach mit den mitgelieferten Schrauben befestigen und sind in den klassischen Farbvarianten feuerverzinkt unlackiert, GrĂŒn oder Anthrazit erhĂ€ltlich.

Einschlaghilfe

Einschlaghilfen sind ein Hilfsmittel zum sauberen Einschlagen von Zaunpfosten. Eine Einschlaghilfe fĂŒr Z-Profile passt ideal auf den entsprechenden Pfosten fĂŒr WildzĂ€une oder ForstzĂ€une. Dank der robusten Plattform am oberen Ende des Hilfsmittels können Sie das Z-Profil mit einem Vorschlaghammer sicher in den Boden einschlagen, ohne dass es beschĂ€digt wird oder sich verbiegt. Einschlaghilfen sind die kostengĂŒnstigere Alternative zu Metallrammen.

EinflĂŒgeliges Tor

Der Begriff einflĂŒgelig wird Ihnen begegnen, wenn Sie sich mit der Wahl eines passenden Tores fĂŒr Ihren Gartenzaun oder Ihren Betrieb beschĂ€ftigen. Ein einflĂŒgeliges Tor besteht aus einer Toröffnung, die sich – je nach Einbau – nach links oder rechts hin öffnen lĂ€sst. Auch bei einflĂŒgeligen Toren stehen Ihnen oftmals unterschiedliche Torbreiten zur Auswahl. WĂ€hrend beispielsweise das einflĂŒgelige Industrietor in drei unterschiedlichen Breiten verfĂŒgbar ist, können Sie ein einflĂŒgeliges Doppelstabmattenzaun-Tor in vier unterschiedlichen Breiten kaufen. Je nachdem, ob das Tor fĂŒr Ihren Privatgebrauch oder beispielsweise fĂŒr einen Kindergarten Verwendung finden soll. EinflĂŒgelige Tore sind auch als Schmucktore erhĂ€ltlich, beispielsweise als FlĂŒgeltor mit rautenförmigen Ornamenten und Zierspitzen.

Endschelle

Mit Einer Endschelle können Sie stabilisierende Streben an die Pfosten Ihres Wild- und Forstzauns anbringen. Siehe Anfangschelle.

Erdanker

Mit einem Erdanker stabilisieren Sie Ihren Forstzaun, Wildzaun oder Maschendrahtzaun. Dabei haken Sie den unteren Draht Ihres Knotengeflechts in den Anker ein und schlagen diesen schrĂ€g in die Erde. Um zu verhindern, dass Tiere sich unter Ihren Zaun durchbuddeln, empfiehlt es sich, Erdanker in regelmĂ€ĂŸigen ZaunabstĂ€nden anzubringen.

Expressanker

Mit einem Expressanker oder auch Bolzenanker befestigen Sie mittlere bis schwere Lasten in Beton oder Naturstein mit dichtem GefĂŒge. Bei DoppelstabmattenzĂ€unen benötigen Sie einen Expressanker, um Pfosten mit Betonplatte sicher im Boden zu verankern. Bevor der Expressanker dabei zum Einsatz kommt, muss das Bohrloch durch die Bodenplatte des Zauns gebohrt und ausgeblasen sein. Anschließend schlagen Sie den Expressanker mit einem Hammer in das Loch und ziehen die Mutter an. Der Bolzen schiebt sich dadurch in den Spreizclip am unteren Ende des Ankers, der sich gegen die Wand des Bohrlochs spreizt und so fĂŒr einen sicheren Halt sorgt.

Erdteller

Ein Erdteller stabilisiert die stĂŒtzenden Streben eines Forst- oder Wildzauns. An langen Zaunabschnitten sowie am Anfang und Ende und an den Ecken des Zauns empfiehlt es sich, die Z-Profilpfosten durch ein weiteres Z-Profil zu fundieren. Dieses stecken Sie dann in die Aufnahme des Erdtellers und schlagen diesen in einem Winkel von 45 Grad in den Boden. Der Erdteller verhindert, dass das stĂŒtzende Z-Profil wegrutscht oder weiter ins Erdreich eindringt.

F

Feuerverzinkt

Ist ein Produkt aus Stahl oder Eisen feuerverzinkt, wurde es in ein ca. 450° Grad heißes Bad aus flĂŒssigem Zink getaucht. Dadurch erhĂ€lt das Produkt eine Zinklegierung, die zuverlĂ€ssig vor Korrosion schĂŒtzt. Aufgrund der Feuerverzinkung erscheint die OberflĂ€che silbrig glĂ€nzend. Feuerverzinktes Metall ist deutlich robuster als Stahl, der galvanisch – also durch ein Elektrolysebad – verzinkt wurde. Daher eignet sich feuerverzinkter Stahl auch bestens fĂŒr DoppelstabmattenzĂ€une, die den verschiedensten WitterungsverhĂ€ltnissen ausgesetzt sind. Feuerverzinkte Doppelstabmatten kann man zusĂ€tzlich mit einer Farbschicht ĂŒberziehen. Als besonders haltbar erweist sich eine Pulverbeschichtung, die im Zaunbereich typischerweise moosgrĂŒn (RAL 6005) anthrazit (RAL 7016) oder schwarz (RAL 9005) ausfĂ€llt.

Flacheisenleiste

Eine Flacheisenleiste ist eine Abdeckung fĂŒr die Klemmhalterung an Zaunpfosten von DoppelstabmattenzĂ€unen. Sie sorgt fĂŒr ein optisch harmonisches Gesamtbild. Entsprechend der klassischen Zaunfarben sind Flacheisenleisten in feuerverzinkt blank, GrĂŒn oder Anthrazit erhĂ€ltlich. Im mr-shop können Sie beim Kauf der Doppelstabmattenpfosten direkt wĂ€hlen, ob sie die Pfosten inklusive Flacheisenleiste wĂŒnschen. Alternativ können Sie Flacheisenleisten auch im Nachgang einzeln nachbestellen. Als optionales Extra können Sie verlĂ€ngerte Pfostenkappen bestellen, die ĂŒber die Flacheisenleisten und somit vor RegeneintrĂ€gen schĂŒtzen.

Forstzaun

Ein Forstzaun schĂŒtzt Wald und Flur vor Wildtieren, sodass alte und frisch gepflanzte BĂ€ume keinen Schaden nehmen. FĂŒr die Montage verwendet man vollverzinkte Knotengeflechte, die in zahlreichen Höhen und Maschenweiten erhĂ€ltlich sind, sowie Z-Profilpfosten. Ein selbstschließendes Forstzauntor komplettiert den Zaun. Sie bekommen den Forstzaun als praktische 50-m-Rolle geliefert. Es besteht beim Maschinenring Westfalen-Lippe keinerlei Unterschied in Material und Konstruktion zu den von uns angebotenen WildzĂ€unen.

Fundament

Ein Fundament ist die Grundlage von schweren Bauwerken, denn es verteilt die Last gleichmĂ€ĂŸig auf dem Untergrund und sorgt so fĂŒr einen sicheren Stand. Ein gĂ€ngiges Beispiel ist die Bodenplatte oder das Streifenfundament beim Hausbau. Auch bei vielen ZĂ€unen ist bei weichen UntergrĂŒnden ein Fundament nötig. Dazu wird ein Loch gegraben, der Zaunpfosten hineingestellt und mit Beton umgossen. Das Ergebnis ist nach der Trocknung ein Betonfuß. Alternativ können Sie ein bereits fertiges Zaun-Fundament aus Beton in die Erde graben, den Pfosten hineinstecken und diesen ggf. mit Montagemörtel fixieren.

Fußplatte

Mit einer Fußplatte befestigen Sie Ihren Doppelstabmattenzaun auf hartem Untergrund wie Beton oder Mauerwerk. Eine Fußplatte kommt also dann zum Einsatz, wenn Sie Ihren Zaun nicht einbetonieren können. Die Fußplatte mit den Bohrungen fĂŒr die Fixierschrauben oder Expressanker ist entweder bereits fester Bestandteil der Doppelstabpfosten. Falls Sie klassische Pfosten mit langem Überstand fĂŒr die Erdversenkung besitzen, können Sie alternativ sogenannte Fußadapter kaufen. Die kleinen Elemente werden ebenfalls auf den festen Untergrund geschraubt und die Posten einfach hineingesteckt. Neben der gĂ€ngigen Fußplatte fĂŒr DoppelstabmattenzĂ€une gibt es noch weitere AusfĂŒhrungen:

G

Gabionen

Eine Gabione ist ein Drahtkorb aus Einstab- oder Doppelstabmatten, der mit den verschiedensten Materialien – beispielsweise Natursteinen – kreativ befĂŒllt und zusĂ€tzlich bepflanzt werden kann. UrsprĂŒnglich wurden Gabionen vor allem als Hangsicherung genutzt. Mittlerweile werden die Steinkörbe aufgrund ihrer positiven Eigenschaften auch von Privatbesitzern als GrundstĂŒckszaun geschĂ€tzt. Sie bieten nicht nur Schutz vor fremden Blicken, sondern auch vor LĂ€rm und Wind.

Gartengeflecht

Ein Gartengeflecht oder auch Gartengitter ist eine praktische Alternative zum Maschendrahtzaun. Es dient als GrundstĂŒcksbegrenzung und bietet GemĂŒse- und Blumenbeeten Schutz vor Hunden oder Hasen. Aufgrund seiner hohen Eigenspannung benötigt das Gartengeflecht keinen zusĂ€tzlichen Spanndraht. Seine DrahtstĂ€rke ist jedoch wesentlich geringer als bei einem Einstab- oder Doppelstabmattenzaun, weshalb es sich nicht als z. B. Einbruchschutz gegen Personen eignet. DafĂŒr ist es in der Anschaffung deutlich gĂŒnstiger.

Gartengitter

Siehe Gartengeflecht (Anker setzen).

Gittermattenverbinder

Mit Gittermattenverbinder verbinden Sie einzelne Doppelstabmatten Ihres Zauns miteinander. Üblicherweise werden die Zaunelemente mittels Pfosten zu einem durchgĂ€ngigen Zaun miteinander verbunden. Mit Gittermattenverbindern können Sie Pfosten einsparen und dennoch einen stabilen Stand des Zauns erreichen. Die Verbinder werden oben und unten am Mattenanfang bzw. Mattenende befestigt und sind in den klassischen Farben von DoppelstabmattenzĂ€unen erhĂ€ltlich.

H

Handramme

Eine Handramme erleichtert das Einschlagen von Zaunpfosten ins Erdreich. Sie verfĂŒgt am unteren Ende ĂŒber eine Öffnung, die auf die Pfosten gesetzt werden kann, und an den Seiten ĂŒber zwei ergonomische Griffe. FĂŒr Forst- oder WildzĂ€une hat sich speziell eine Handramme fĂŒr Z-Profile bewĂ€hrt. Deren Öffnung passt perfekt auf Z-Profile, sodass sie die Pfosten leicht in den Boden schlagen können, ohne diese zu verformen.

HĂŒhnerzaun

Mit einem HĂŒhnerzaun halten Sie Ihr GeflĂŒgel in Schach und schĂŒtzen es effektiv vor Fressfeinden wie Marder oder FĂŒchsen. Es handelt sich dabei um ein dĂŒnnes Knotengitter aus Draht, welches aus kleinen, sechseckigen Maschen besteht. Das Drahtgeflecht ist in verschiedenen Höhen und FarbausfĂŒhrungen erhĂ€ltlich. Oftmals wird der Begriff HĂŒhnerzaun auch gleichbedeutend mit dem Begriff GeflĂŒgelzaun verwendet.

I

J

K

Knotengeflecht

Ein Knotengeflecht wird in der Land- und Forstwirtschaft genutzt, um GrundstĂŒcke, Tiere oder Pflanzen sicher zu umzĂ€unen. Dabei handelt es sich um verzinkten Draht, der mittels Wickel- oder Ursusknoten zu einem stabilen Gitternetz verknotet wird. Knotengeflechte werden als Wildzaun, Forstzaun oder auch HĂŒhnerzaun genutzt. Je nach Einsatzzweck variieren Maschenweite und DrahtstĂ€rke des Knotengeflechts.

L

Lastschlinge

Eine Lastschlinge wird ĂŒblicherweise zum Tragen schwerer Lasten verwendet, jedoch auch gerne zum Spannen von WildzĂ€unen und ForstzĂ€unen eingesetzt. FĂŒr Letzteres benötigen Sie zusĂ€tzlich eine Rohrspannschiene und einen Ratschenzug.

Befestigen Sie die Haken der Lastschlinge an die Ösen der Rohrspannschiene. In die Öse der Lastschlinge haken Sie dann den Ratschenzug ein. So kann der Zaun ĂŒber hundert Meter auf Spannung gebracht werden.

M

Maschendraht

Maschendraht ist ein Viereckgeflecht aus verzinktem Draht. Dabei sind die einzelnen Maschen rautenförmig angeordnet. Maschendraht ist in verschiedenen DrahtstĂ€rken, MaschengrĂ¶ĂŸen und Höhen erhĂ€ltlich. In Kombination mit Spanndraht, Drahtspanner und Pfosten wird er zu einem Klassiker unter den GartenzĂ€unen montiert: dem Maschendrahtzaun.

Metallramme

Eine Metallramme erleichtert das Einschlagen von Zaunpfosten in den Boden. Siehe Handramme.

Mittelschelle

Mit Mittelschellen können Sie Doppelstabmatten an Pfosten ohne Klemmhalter oder Bohrungen befestigen. Die Schelle wird einfach ĂŒber den Pfosten gezogen und mit den Schrauben an den Matten angebracht. Zudem gibt es spezielle Mittelschellen, die an die Form von Z-Profilen angepasst sind. Eine Mittelschelle fĂŒr Z-Profile schrauben Sie am entsprechenden Profil fest und bringen rechts und links jeweils ein weiteres Z-Profil diagonal an. Das sorgt fĂŒr die Stabilisierung von Forst- und WildzĂ€unen.

Mobilzaun

Ein Mobilzaun dient zur Absperrung von Baustellen und Veranstaltungen unter freiem Himmel, siehe Bauzaun.

N

O

P

Pfosten

Ein Pfosten ist im Zaunbereich ein Bindeglied zwischen einzelnen Zaunmatten. Dabei kann ein Pfosten entweder aus Holz oder auch Stahl konstruiert sein. Je nach Art der Pfosten unterscheidet sich die Montage:

  • Z-Profilpfosten fĂŒr ForstzĂ€une schlagen Sie in den Boden ein.
  • FĂŒr DoppelstabmattenzĂ€une werden Pfosten mit Bodenplatte auf einen befestigten Untergrund aufgeschraubt.
  • Alternativ können Sie fĂŒr Ihren Doppelstabmattenzaun auch Pfosten zum Einbetonieren kaufen.
  • Mit speziellen Eckpfosten können Sie Ihren Doppelstabmattenzaun in einem rechten Winkel montieren. DafĂŒr weisen sie an zwei angrenzenden Seiten die Klemmhalterungen fĂŒr die Doppelstabmatten auf.
Pfostenkappe

Eine Pfostenkappe ist ein schĂŒtzender Abschluss Ihres Zaunpfostens. Üblicherweise werden Pfosten fĂŒr DoppelstabmattenzĂ€une standardmĂ€ĂŸig mit einer schlichten Kappe geliefert. Sollten Sie jedoch fĂŒr Ihre Flacheisenleiste am Pfosten einen zusĂ€tzlichen Regenschutz wĂŒnschen, dann können Sie beispielsweise eine Aluminium-Pfostenkappe oder Kunststoff-Pfostenkappe mit Überstand kaufen. Auch ein dekorativer Pfostenabschluss ist möglich – beispielsweise durch eine Pfostenkappe mit Kugel oder Pfostenkappe mit Quader.

PfostentrÀger

PfostentrĂ€ger sind spezielle Metallkonstruktionen, mit denen Zaunpfosten im Boden verankert werden. Dabei lassen sich die TrĂ€ger je nach Modell einbetonieren oder auf den Boden aufdĂŒbeln. Mit speziellen PfostentrĂ€gern fĂŒr L-Steine lassen sich DoppelstabmattenzĂ€une auch auf Winkelsteinen oder Mauern anbringen. Oftmals werden PfostentrĂ€ger fĂŒr auch als Doppelstabmattenzaun-Fuß bezeichnet.

Q

R

Rammbock

Ein Rammbock wird verwendet, um ZaunpfĂ€hle in den Boden zu schlagen. Im Gegensatz zu einer Einschlaghilfe fĂŒr Z-Profile ist ein Rammbock deutlich schwerer, sodass er am besten von zwei Personen bedient wird. Dank seines großen Hohlraumes und hohen Gewichts kann er auch fĂŒr dicke Pfosten verwendet werden.

Ratschenzug

Ein Ratschenzug ist ein Hilfsmittel, das ergĂ€nzend zur Rohrspannschiene und einer Lastschlinge zum Spannen von Wild- und ForstzĂ€unen verwendet wird. Befestigen Sie die Haken des Ratschenzugs fĂŒr den Wildzaun an den jeweiligen Ösen der Lastschlinge und betĂ€tigen Sie den Hebel, um den Zaun auf Spannung zu bringen.

Ringmagazin

Ein Ringmagazin befindet sich in einer Ringzange, mit der sich beschĂ€digte Forst- und WildzĂ€une reparieren lassen. In dem Magazin liegen Drahtringe, die sich beim ZusammendrĂŒcken der Zange um den beschĂ€digten Zaundraht legen.

Ringzange

Mithilfe einer Ringzange lassen sich beschĂ€digte Forst- und WildzaundrĂ€hte wieder instand setzen. Sie besteht aus zwei Griffen und einem Ringmagazin. Halten Sie das Zangenmaul um die zu verbindenden DrĂ€hte und drĂŒcken Sie dann die Zange fest zusammen. Dadurch legt sich ein Ring um den Zaundraht und verbindet die offenen Stellen miteinander.

Rohrspannschiene

Eine Rohrspannschiene fĂŒr den Forstzaun – auch Gatter-Spannschiene genannt – ist ein praktisches Hilfsmittel, das zum Spannen von Knotengeflechten eingesetzt wird. Die Schiene besteht aus einem Klemmrohr und Zugrohr.

Biegen Sie das Knotengeflecht um 180 Grad nach hinten und befestigen Sie das Klemmrohr in der Wölbung. Legen Sie anschließend das Zugrohr an und verdrehen es. Jetzt ist die Schiene bereit: An den Ösen können Sie nun einen Seilzug befestigen. Nachdem der Zaun gespannt ist, können Sie die Schiene wieder lösen.

S

Schelle

Schellen dienen bei der Zaunmontage dazu, Zaunelemente miteinander zu verbinden. Mittels einer Bauzaunschelle lassen sich beispielsweise zwei BauzĂ€une aneinander befestigen, um die GesamtstabilitĂ€t zu erhöhen und das DurchschlĂŒpfen von Personen zu verhindern.

Bei der Montage von Wild- und ForstzĂ€unen wird eine Schelle dazu verwendet, stĂŒtzende Z-Profile am Pfosten zu befestigen. Die Schelle lĂ€sst sich dabei ganz einfach ĂŒber die Pfosten ziehen. Je nach Bedarf können Sie zwischen verschiedenen Arten von Schellen wĂ€hlen:

Sechseck Geflecht

Als Sechseck Geflecht – oder auch 6-eck Geflecht – bezeichnet man ein Knotengeflecht aus Draht, das aus kleinen, sechseckigen Maschen besteht. Üblicherweise wird es fĂŒr den Bau von Kleintiergehegen verwendet. Auch der klassische HĂŒhnerzaun ist ein Sechseck-Geflecht. Es wird auf Rollen geliefert und ist in verschiedenen Höhen, Maschenweiten und FarbausprĂ€gungen erhĂ€ltlich.

Sichtschutz

Im Zaunbereich wird unter dem Begriff Sichtschutz allgemein eine Installation verstanden, die ein Hindurchschauen verhindert. Konkret spricht man von einem Sichtschutz, wenn diese Installation 170 – 190 cm hoch ist. Dabei kann es sich beispielsweise um Sichtschutz-Paneelen aus Rattan oder Stahl handeln oder auch Gabionen handeln. Mit entsprechenden Sichtschutz-Streifen bieten auch DoppelstabmattenzĂ€une Sichtschutz.

Sichtschutzrollen

Wenn Sie Ihren Stabmattenzaun um Sichtschutzstreifen ergÀnzen möchten, dann werden diese entweder zugeschnitten im Set oder aufgerollt geliefert. Bei der letzten Variante spricht man dann von Sichtschutzrollen. Die Sichtschutzstreifen auf der Rolle sind in verschiedenen LÀngen, Farben und StÀrken erhÀltlich und sollten aus licht- und witterungsbestÀndigen Materialien wie PE gefertigt sein.

Sichtschutzstreifen

Mit Sichtschutzstreifen gestalten Sie Ihren Doppelstabmattenzaun blickdicht. Sie lassen sich auch nachtrĂ€glich am Zaun anbringen. Dabei weben Sie die Streifen einfach in die Doppelstabmatte ein. Mit einem Abschlussprofil schaffen Sie dann einen sauberen Übergang zwischen Pfosten und Zaun. Sichtschutzstreifen sind aus witterungsbestĂ€ndigen Kunststoffen wie PE gefertigt und verfĂŒgen ĂŒber verschiedene OberflĂ€chenstrukturen. Es gibt beispielsweise sowohl glatte AusfĂŒhrungen als auch Modelle in Rattan-Optik. Zudem sind die Streifen auch in verschiedenen Farbgebungen und StĂ€rken erhĂ€ltlich. Wenn Sie einen Sichtschutz fĂŒr Ihren Doppelstabmattenzaun kaufen möchten, können Sie die Sichtschutzstreifen im Set oder aufgerollt als Sichtschutzrollen bestellen. FĂŒr die letzte Variante dient dann ein Sichtschutz-Roller zum EinhĂ€ngen als Montage-Hilfsmittel.

Sichtschutzzaun

Bei einem Sichtschutzzaun handelt es sich um einen blickdichten Zaun, beispielsweise um Sichtschutz-Paneelen, Gabionen oder auch DoppelstabmattenzĂ€une mit Sichtschutzstreifen. Um optimalen Schutz vor fremden Blicken zu gewĂ€hrleisten, sollte der Sichtschutzzaun zwischen 170 – 190 cm hoch sein.

Spanndraht

Ein Spanndraht dient dazu, MaschendrahtzĂ€une und Knotengeflechte zu stabilisieren, damit diese nicht durchhĂ€ngen und unterlaufen werden können. Es gibt ihn als verzinkten Spanndraht in 200 Metern LĂ€nge sowie mit farbigem KunststoffĂŒberzug. FĂŒr ein optimales Ergebnis empfehlen wir, den Spanndraht oben, unten und in der Mitte zu befestigen.

Wickeln Sie den Spanndraht um einen Pfosten und verdrehen Sie das abstehende Ende. Verfahren Sie genauso mit dem nÀchsten Pfosten. Die losen Enden des Drahtes werden dann mit einem Drahtspanner verbunden und auf Spannung gebracht.

SpannerschlĂŒssel

Ein SpannerschlĂŒssel ist eine praktische Alternative zur Zange, wenn es um das Festziehen Ihres Knotengeflechts geht. Dank seiner viereckigen Öffnungen passt der SpannerschlĂŒssel perfekt auf die Schrauben der Drahtspanners. Setzen Sie den SpannerschlĂŒssel auf die Schraube des Drahtspanners und drehen Sie ihn, bis der Draht genug Zug aufweist.

Stacheldraht

Stacheldraht besteht aus zwei verdrillten DrĂ€hten, auf denen in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden Drahtstacheln befestigt sind. Er kann dazu verwendet werden, ForstzĂ€une und WildzĂ€une oben und unten weiter abzusichern, sodass ihn Tiere und Menschen nicht ĂŒberwinden können. Auch auf FirmengelĂ€nde kann Stacheldraht auf einem Doppelstabmattenzaun mit speziellen Haltern fĂŒr zusĂ€tzlichen Schutz des GebĂ€udes sorgen.

Stacheldrahtabweiser

Ein Stacheldrahtabweiser fĂŒr den Doppelstabmattenzaun ist eine PfostenverlĂ€ngerung und wird zur Montage von Stacheldraht oberhalb der ZĂ€une genutzt. So funktioniert’s: Auf jeden Pfosten schlagen Sie einen Stacheldrahtabweiser auf. Durch die Ösen der Schenkel können Sie dann einfach Stacheldraht ziehen. Dank der Y-Form des Abweisers lĂ€sst sich der Zaun sowohl an der Innen- als auch an der Außenseite mit Stacheldraht aufrĂŒsten. Aufgrund seiner Form wird der Stacheldrahtabweiser auch als Y-Ausleger, Y-TrĂ€ger oder Y-Halter bezeichnet.

T

Tor fĂŒr ZĂ€une

Ein Tor fĂŒr ZĂ€une ermöglicht, ein komplett eingefriedetes Areal durch Öffnen und Schließen zu passieren. Je nach Modell kann das Tor mit einem SchlĂŒssel gegen unberechtigte Zutritte gesichert werden. Tore gibt es in unterschiedlichen AusfĂŒhrungen, um mit bestimmten Zaunarten eine technische und optische Einheit zu bilden:

U

U-Profil

Als U-Profil bezeichnet man Kantbleche, die zu einem U gebogen wurden. Zum Einsatz kommen dabei verschiedenste Metalle wie Stahl, Aluminium oder Kupfer.

Im Zaunbereich werden U-Profile, genau wie Rundprofile, hÀufig als Querstreben bei MetallzÀunen eingesetzt. So auch beim Gartenzaun-Set mit Zierspitze oder Gartenzaun-Set ohne Spitze.

Auch die Zaunanschlussleiste fĂŒr DoppelstabmattenzĂ€une ist als U-Profil konstruiert, sodass das Ende der Doppelstabmatte in der Biegung „verschwindet“ und ein optisch Ă€sthetischer Übergang zum Zaunpfosten entsteht.

V

Volierendraht

Ein Volierendraht ist ein geschweißtes Drahtgitter aus quadratischen oder rechteckigen Maschen. Er wird beim Bau von Volieren fĂŒr Nutz- und Ziervögel eingesetzt, eignet sich aber auch fĂŒr MĂ€use- und andere NagetierkĂ€fige. Daher wird er auch oft als MĂ€usedraht bezeichnet. Das Viereckgeflecht kann auch gut im heimischen GemĂŒsebeet oder am Kellerfenster eingesetzt werden, da es zuverlĂ€ssigen Schutz vor Nagetieren bietet. Je nach Bedarf und Tierart können Sie zwischen verschiedenen Höhen und Maschenweiten wĂ€hlen.

Verzinkt, Verzinkung

Ist ein Produkt aus Eisen oder Stahl verzinkt, so ist es mit einer Zinkschicht ĂŒberzogen und dadurch effektiv vor Korrosion geschĂŒtzt. Das Verfahren wird Verzinkung  genannt. Bei der Herstellung von DoppelstabmattenzĂ€unen kommt bei unseren angebotenen Produkten beispielsweise die Feuerverzinkung zum Einsatz.

Es gibt aber noch weitere Verzinkungsverfahren. So wird beim Galvanisieren Zink mittels elektrischen Stroms auf Stahlprodukte verteilt. Beim Spritzverzinken hingegen wird geschmolzenes Zink mittels Spritzpistole auf das Stahlprodukt gespritzt. Bei beiden Verfahren kommt es im Gegensatz zum Feuerverzinken nicht zu einer Legierungsbildung zwischen Stahl und Zink. Zudem ist die Zinkschicht deutlich dĂŒnner als beim Feuerverzinken.

Den besten Schutz vor Korrosion weisen somit Produkte auf, die feuerverzinkt sind. So zum Beispiel Stahldraht zum Spannen von Knotengeflechten. Weitere feuerverzinkte Produkte bei uns im Online-Shop sind u. a.

‱ Volierendraht
‱ Montagefuß fĂŒr L-Steine
‱ Pfosten mit Bodenplatte
‱ Forstzaun Knotengeflecht
‱ Wildzaun Knotengeflecht

Die verzinkten Produkte lassen sich zusĂ€tzlich mit Pulverfarbe beschichten, um die AttraktivitĂ€t zu erhöhen. Bei StabmattenzĂ€unen sind das ĂŒblicherweise die RAL-Töne 7016 (Anthrazit), 6005 (MoosgrĂŒn) oder RAL 9005 (Schwarz).

W

Wandhalter

Mit einem Wandhalter fĂŒr DoppelstabmattenzĂ€une montieren Sie Ihren Zaun direkt an der Hauswand oder anderen Mauerwerken. Dadurch schließt der Zaun bĂŒndig mit der jeweiligen Wand ab, ohne dass ein Endpfosten zum Einsatz kommt. Ein Wandhalter besteht aus einem WinkelstĂŒck, der Gegenplatte und einer Schraube zur Befestigung der Stabmatte. Passend zur Zaunfarbe, können Sie Wandhalter in GrĂŒn, Anthrazit und unlackiert feuerverzinkt kaufen.

Wandschelle

Mit Wandschellen schrauben Sie Zaunpfosten sicher an die Hauswand, an L-Steine oder andere Mauer- und Betonwerken. Die Wandschelle fĂŒr DoppelstabmattenzĂ€une ist U-förmig konstruiert und mit den gĂ€ngigen 60 x 40 Rechteckpfosten der StabmattenzĂ€une kompatibel.

Weidepanels

Ein Weidepanel ist ein mobiles Zaunelement, welches in der Viehwirtschaft oder auf Pferdekoppeln und ReitplĂ€tzen eingesetzt wird, um Tiere zusammenzutreiben oder ggf. zu verladen. Die Weidepanels sind in unterschiedlichen Höhen erhĂ€ltlich und lassen sich flexibel und schnell zusammenstecken. WĂ€hrend sie ursprĂŒnglich ausschließlich aus Stahl gefertigt wurden, gibt es nun immer mehr Weidepanels aus robustem Kunststoff. Diese sind leichter zu handhaben und klappern weniger, was bei den Tieren deutlich weniger Stress auslöst.

Wildzaun

Mit einem Wildzaun halten Sie Ihre Nutztiere wie Schafe, Ziegen oder Enten in einem bestimmten Gebiet zusammen und schĂŒtzen Sie gleichzeitig vor Fressfeinden. FĂŒr WildzĂ€une kommen vollverzinkte Knotengeflechte zum Einsatz, die in verschiedenen Höhen und Maschenweiten verfĂŒgbar sind. Stabile Z-Profilpfosten sowie ein selbstschließendes Wildzauntor komplettieren die Zaunanlage.

X

Y

Y-Ausleger

Y-Ausleger – auch Y-TrĂ€ger oder Y-Halter genannt – sind PfostenverlĂ€ngerungen in Y-Form und werden zur Montage von Stacheldraht oberhalb von DoppelstabmattenzĂ€unen genutzt. Schlagen Sie einfach auf jeden Pfosten einen Stacheldrahtabweiser fĂŒr den Doppelstabmattenzaun statt der Pfostenkappe auf. Durch die Ösen der Y-Schenkel können Sie dann den Stacheldraht ziehen. So ist Ihr Zaun sowohl auf der Innen- als auch auf der Außenseite mit Stacheldraht aufgerĂŒstet.

Y-Halter

Der Begriff Y-Halter ist ein Synonym fĂŒr Stacheldrahthalter fĂŒr den Doppelstabmattenzaun oder Y-Ausleger. Er fungiert als PfostenverlĂ€ngerung und ist fĂŒr die Montage von Stacheldraht oberhalb eines Doppelstabmattenzauns konzipiert.

Z

Zaunanschlussleiste

Eine Zaunanschlussleiste sorgt beim Doppelstabmattenzaun fĂŒr nahtlose ÜbergĂ€nge und AbschlĂŒsse: Erstens können Sie mithilfe einer Zaunanschlussleiste eine Doppelstabmatte direkt an einem Torpfosten befestigen, ohne einen zusĂ€tzlichen Zaunpfosten zu setzen. Zweitens ist die Zaunanschlussleiste fĂŒr den Doppelstabmattenzaun eine praktische Alternative zum Wandhalter. Und drittens können Sie als Alternative zum Eckverbinder zwei Anschlussleisten im 90-Grad-Winkel aneinander montieren und so Ihren Zaun ĂŒber Eck fĂŒhren.

Zaunfuß

Als Fuß fĂŒr einen Doppelstabmattenzaun bezeichnet man einen Adapter, mit dem Sie klassische Pfosten auf harte Beton- und Steinböden oder Mauerwerk schrauben können. ZunĂ€chst montieren Sie den Fuß auf den entsprechenden Boden. Anschließend stecken Sie den Pfosten auf den Fuß. Alternativ können Sie bei uns spezielle Pfosten mit Bodenplatte bestellen, die bereits einen angeschweißten Fuß besitzen.

Auch im Bereich von BauzĂ€unen spricht man von FĂŒĂŸen. Darin werden die Zaunelemente eingesteckt, sodass sie sicher auf dem Boden stehen. Dabei können Sie zwischen BauzaunfĂŒĂŸen aus Beton und BauzaunfĂŒĂŸen aus PVC wĂ€hlen.

Zaunstreben

Zaunstreben aus Stahl werden dazu genutzt, um beim Maschendrahtzaun die Zugkraft des Spanndrahtes auf die Hauptpfosten zu verringern. Das sorgt fĂŒr eine Stabilisierung des Zauns. Wir empfehlen, jeweils eine StĂŒtzstrebe am ersten und letzten Pfosten des Zaunverlaufs sowie an den Torpfosten anzubringen. An den Eckpfosten sorgen zwei Streben fĂŒr die nötige StabilitĂ€t. Kaufen Sie die Zaunstreben fĂŒr Ihren Maschendrahtzaun in derselben Höhe wie Ihre Zaunpfosten. Anschließend montieren Sie die Streben mit der beigefĂŒgten Schelle diagonal an die entsprechenden Pfosten.

ZweiflĂŒgelges Tor

Der Begriff zweiflĂŒgelig wird Ihnen begegnen, wenn Sie auf der Suche nach einem passenden Tor fĂŒr Ihren gewerblichen oder privaten Zaun sind. WĂ€hrend ein einflĂŒgeliges Tor lediglich aus einem TorflĂŒgel besteht und zur Seite geöffnet wird, ist ein zweiflĂŒgeliges Tor deutlich breiter und verfĂŒgt ĂŒber zwei TorflĂŒgel, die mittig geöffnet werden. Dabei können Sie sowohl beim zweiflĂŒgeligen Tor fĂŒr den Doppelstabmattenzaun als auch beim zweiflĂŒgeligen Gartenzaun mit Zierelementen zwischen zwei Breiten wĂ€hlen. Die grĂ¶ĂŸere Breite ermöglicht beispielsweise SUVs oder Nutzfahrzeugen, die Einfahrt zu passieren.

Z-Profilpfosten

Z-Profilpfosten sind Zaunpfosten aus verzinktem Stahl fĂŒr Forst- und WildzĂ€une sowie andere Knotengeflechte. Sie verfĂŒgen ĂŒber Drahthalteösen, in die sich der Draht der Knotengeflechte einfĂŒhren lĂ€sst. Das Besondere an den Pfosten ist die Z-Form, wodurch ein stabiler Halt im Boden gewĂ€hrleistet wird. Beim Einschlagen in den Boden der Z-Profilpfosten fĂŒr WildzĂ€une oder
Z-Profilpfosten fĂŒr ForstzĂ€une ist eine spezielle Handramme ein nĂŒtzliches Werkzeug.

Z-Strebe

Eine Z-Strebe ist ein Z-Profilpfosten, den Sie als StĂŒtze diagonal an andere Z-Profilpfosten befestigen. Siehe Z-Profilpfosten.