2% Skonto auf Vorkasse
Händleranfragen erwünscht
Auch für Nicht-Mitglieder
Großes Produktportfolio
Trustmark

Roth Service-Box für feste gefährliche Güter

158,95 € *
Bruttopreis: 189,15 € Umsatzsteuer: 30,20 € *
187,00 € * (15% gespart)

zzgl. MwSt. zzgl. Versandkosten.

Lieferzeit 2-3 Werktage

Größe :

  • 1215000662
  • 30.00 €
  • 35.70 €
Roth Serviceboxen Die Roth Serviceboxen sind geeignet zur sicheren und ordnungsgemäßen... mehr
Produktinformationen "Roth Service-Box für feste gefährliche Güter"

Roth Serviceboxen

Die Roth Serviceboxen sind geeignet zur sicheren und ordnungsgemäßen Lagerung und zum Transport von festen gefährlichen Stoffen. So kommen die Roth Serviceboxen immer dort zum Einsatz, wo klinischer Abfall der UN-Nummer 3291 anfällt, beispielsweise in Krankenhäusern, Arztpraxen oder COVID-19 Testzentren.

Welche Abfälle dürfen in der Roth Servicebox gelagert und transportiert werden?

Die Roth Servicebox verfügt über eine UN-Zulassung. Demnach ist sie geeignet für Stoffe und Abfälle der UN-Nummer 3291 sowie für Stoffe und Abfälle, die dem Abfallschlüssel (AS) 18 01 04 zugeordnet werden. Dazu gehören beispielsweise Wund- und Gipsverbände, Wäsche, Einwegkleidung und Windeln.

Wie muss mit Abfällen in der Roth Service-Box umgegangen werden?

Das Innere der Roth-Servicebox sollte immer mit einem Foliensack ausgelegt werden. Ist der Foliensack voll, verschließen Sie den vollen Foliensack mit einem Kabelbinder. Dadurch verhindern Sie, dass mögliche Viren oder Keime den Foliensack verlassen. Die angefallenen Abfälle AS 18 01 04 müssen dann gemäß Gesetzgeber direkt am Ort der Entstehung in einem reißfesten, feuchtigkeitsbeständigen und dichten Behältnis gesammelt und ohne Umfüllen oder Sortieren in sicher verschlossenen Behältnissen zur zentralen Sammelstelle befördert werden.

Auch für COVID-19 Abfälle geeignet

Gemäß einer Bekanntmachung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur im April 2020 werden medizinische Abfälle, welche (möglicherweise) mit COVID-19 belastet sind, der UN-Nummer 3291 (klinischer Abfall, unspezifiziert) zugeordnet. Das bedeutet: In der Roth Servicebox dürfen auch Abfälle gelagert und transportiert werden, die möglicherweise mit dem Corona-Virus/COVID-19 in Verbindung gekommen ist.

UN-Zulassung:

Roth Service-Box 170l: 1H2W/Y100/S/../D/BAM 6576-ROTH

Roth Service-Box 250l: 1H2W/Y120/S/../D/BAM 6773-ROTH

Was bedeutet die UN-Zulassung: 

  • 1
    • Erklärung: Code für die Bezeichnung der Formen des Verpackungstyps
    • Ihre Servicebox betreffend: Fass
  • H2W
    • Erklärung: Kennbuchstaben für verwendbare Werkstoffe [Deckel abnehmbar: nein (1)/ja(2)]
    • Ihre Servicebox betreffend: Kunststoff (H) (Deckel abnehmbar)
  • Y
    • Erklärung: Verpackungsgruppe
    • Ihre Servicebox betreffend: Verpackungsgruppe II & III (II=mittlere Gefahr; I= hohe Gefahr)
  • 100/120
    • Erklärung: Maximalgewicht des Packstücks in kg
    • Ihre Servicebox betreffend: 100 kg bzw. 120 kg
  • S
    • Erklärung: Prüfdruck oder "S" für Feststoff
    • Ihre Servicebox betreffend: Feststoff
  • ...
    • Erklärung: Jahr der Herstellung
    • Ihre Servicebox betreffend: Jahr der Herstellung
  • D
    • Erklärung: Zeichen des Staates, der die Zulassung erteilt hat
    • Ihre Servicebox betreffend: Deutschland
  • BAM 6576/6773
    • Erklärung: Zulassende Behörde/Institution, Zulassungsscheinnummer
    • Ihre Servicebox betreffend: entsprechende Behörde
  • ROTH
    • Erklärung: Herstellername
    • Ihre Servicebox betreffend: Roth
 
Zulässige Stoffe und Abfälle für die Roth-Serviceboxen:
  • Alle Stoffe und Abfälle, welche der UN-Nummer 3291 zugeordnet werden
  • Alle Stoffe und Abfälle, welche dem Abfallschlüssel (AS) 18 01 04 zugeordnet werden

Kennzeichnung der Behälter

  • Abfallbezeichnung inklusive Abfallschlüsselnummer nach dem Europäischen Abfallverzeichnis
  • UN-Nummer, der die Buchstaben „UN“ vorangestellt sind, die offizielle gefahrgutrechtliche Benennung des Abfalls, die Nummer des Gefahrzettels, die Verpackungsgruppe, ggf. eine nähere Beschreibung in Kurzform
  • Beispiel: UN 3291, klinischer Abfall, unspezifiziert, n. a. g., 6.2, II
  • Anschrift des Absenders (zum Beispiel des Krankenhauses, der Arztpraxis) inklusive einer Ansprechperson mit Telefonnummer
  • Des Weiteren benötigen die Behälter den vom Gefahrgutrecht vorgeschriebenen Gefahrzettel (Biohazard-Symbol)

 

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Bildern um Musterabbildungen handelt, die ggf. Sonderausstattungen enthalten können.

Fassungsvermögen: 170 Liter, 250 Liter
Maße: Servicebox 170 Liter Art. Nr. 125000662 (L x B x H) (mm): 400 x 600 x 880... mehr

Maße:

Servicebox 170 Liter Art. Nr. 125000662

  • (L x B x H) (mm): 400 x 600 x 880
  • max. Zuladung (kg): 100

 

Servicebox 250 Liter Art. Nr. 1215001116

  • (L x B x H) (mm): 590 x 590 x 880
  • max. Zuladung (kg): 120
Servicebox 170 Liter Servicebox 250 Liter mehr
  • Servicebox 170 Liter
  • Servicebox 250 Liter
Eigenschaften Roth Servicebox: zugelassen für gefährliche Güter der Verpackungsgruppe II... mehr

Eigenschaften Roth Servicebox:

  • zugelassen für gefährliche Güter der Verpackungsgruppe II und III
  • stabile Behälter mit Deckel, Sicherheitsverschluss und wasserdichter Abdeckung
  • stapelbar für weniger Lager- und Transportfläche
  • in zwei verschiedenen Größen erhältlich
  • integrierte Räder und Griff für einfache Handhabung
  • geeignet z.B. für medizinische oder klinische Abfälle (UN 3291), Abfälle des Abfallschlüssel
    18 01 04, benutzte Putzlappen, Öl- und Chemikalienbinder, Granulate etc.
Zuletzt angesehen