Widerruf

I. Widerrufsbelehrung

1.1. Widerrufsrecht
Verbraucher haben bei einem Fernabsatzvertrag oder bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tage, an dem Verbraucher oder ein von ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, im Falle eines Kaufvertrags die Waren, im Falle eines Vertrags über mehrere Waren, die der Verbraucher im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt hat und die getrennt geliefert werden die letzte Ware, im Falle eines Vertrags über die Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen oder Stücken die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat.


Um ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Verbraucher uns
MR-Shop GmbH
diese vertr. d. d. Geschäftsführer Jens Beckmann, Hans-Georg Guhle, Alf Mülder
Welps Esch 8-10
48369 Saerbeck
Deutschland
Telefon: 02574 / 88 37 840
Telefax: 02574 / 88 37 849
E-Mail: info@mr-shop.de
mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.
Verbraucher können dafür das beigefügte Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Verbraucher die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


1.2. Folgen des Widerrufs
Wenn Verbraucher diesen Vertrag widerrufen, haben wir ihnen alle Zahlungen, die wir von ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Verbraucher eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Verbraucher bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Verbraucher wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Verbraucher den Nachweis erbracht haben, dass sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Verbraucher haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Verbraucher die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Verbraucher tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Die Kosten werden bei nicht-paketversandfähigen Waren auf höchstens etwa 2.000,00 EUR geschätzt.
Verbraucher müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.


1.3. Nichterfüllung durch den Käufer/Storno
Wenn Kunden einen mit uns geschlossenen Vertrag stornieren und damit nicht erfüllen möchten, räumen wir den Kunden eine Stornierungsmöglichkeit wie folgt ein: Sind wir nach den gesetzlichen Bestimmungen zur Geltendmachung von Schadensersatz wegen Nichterfüllung berechtigt, so beläuft sich dieser pauschal auf 25 % des vereinbarten Kaufpreises vorbehaltlich eines von uns nachzuweisenden höheren Schadens. Zudem steht Kunden der Nachweis frei, dass der vorgenannte Anspruch (Schaden oder Wertminderung) nicht oder nicht in der geforderten Höhe entstanden ist. In diesem Fall wären wir nicht oder nur zur Geltendmachung des tatsächlich geringeren Schadens/ Wertminderung berechtigt.


II. Mängelhaftung/Verjährungsfrist

2.1. Es besteht grundsätzlich ein gesetzliches Mängelhaftungsrecht, soweit nicht ein anderes bestimmt ist.
2.2. Soweit die gelieferte Sache nicht die zwischen dem Kunden und uns vereinbarte Beschaffenheit hat oder sie sich nicht für die nach unserem Vertrag vorausgesetzte Verwendung eignet oder sie sich nicht für die gewöhnliche Verwendung eignet und eine Beschaffenheit aufweist, die bei Sachen der gleichen Art üblich ist und die der Kunde nach der Art der Sache erwarten kann, oder sie nicht die Eigenschaften, die er nach unseren öffentlichen Äußerungen erwarten konnte, hat, so sind wir zur Nacherfüllung verpflichtet.
2.3. Die Nacherfüllung erfolgt gegenüber Unternehmern nach unserer Wahl durch Beseitigung des Mangels (Nachbesserung) oder Lieferung neuer Ware, gegenüber Verbrauchern nach seiner Wahl.
2.4. Wir können die Nacherfüllung unbeschadet des § 275 Abs. 2 und 3 BGB verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist.
2.5. Kunden können Schadensersatzansprüche wegen eines Mangels erst dann geltend machen, wenn die Nacherfüllung fehlgeschlagen ist. Unberührt bleibt ihr Recht, weitergehende Schadensersatzansprüche nach Maßgabe der Ziffer „Haftung“ geltend zu machen
2.6. Für Verbraucher beträgt die Verjährungsfrist bei neuen Waren zwei Jahre ab Ablieferung an den Kunden, bei gebrauchten Waren ein Jahr ab Ablieferung. Dies gilt nicht für Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche wegen Mängeln nach Maßgabe der Ziffer "Haftung".
2.7. Für Unternehmer beträgt die Verjährungsfrist bei neuen Waren ein Jahr ab Gefahrübergang, bei gebrauchten Waren wird die Mängelhaftung ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche wegen Mängeln nach Maßgabe der Ziffer "Haftung". Unberührt bleibt die Verjährungsfrist ebenfalls im Falle eines Lieferregresses nach den §§ 478, 479 BGB; sie beträgt fünf Jahre ab Ablieferung der mangelhaften Sache.

III. Widerrufsformular

Hier können Sie sich das Widerrufsformular herunterladen.

 



I. Cancellation policy

1.1 Right of withdrawal

Consumers have the right to withdraw from a distance or off-premises contract within fourteen days without giving any reason. The withdrawal period shall be fourteen days from the day on which the consumer or a third party other than the carrier and person indicated by him has taken possession of the goods in the case of a sales contract, or of the last goods in the case of a contract concerning several goods ordered by the consumer as part of a single order and delivered separately, or of the last part or piece in the case of a contract concerning the delivery of goods in several parts or pieces.

In order to exercise their right of withdrawal, consumers must send us
MR-Shop GmbH
represented by the managing directors Jens Beckmann, Hans-Georg Guhle, Alf Mülder
Welps Esch 8-10
48369 Saerbeck
Germany
Telephone: 492574 / 88 37 840
Fax: 492574 / 88 37 849
E-mail: info@mr-shop.de

a clear declaration (e.g. a letter sent by post, fax or e-mail) about their decision to revoke this contract.
Consumers may use the attached cancellation form for this purpose, which is, however, not mandatory.
In order to comply with the withdrawal period, it is sufficient for consumers to send the notification of the exercise of the right of withdrawal before the expiry of the withdrawal period.

 

1.2 Consequences of withdrawal

If consumers withdraw from this contract, we must reimburse them all payments that we have received from them, including the delivery costs (with the exception of additional costs resulting from the fact that consumers have chosen a type of delivery other than the cheapest standard delivery offered by us), without delay and at the latest within fourteen days from the day on which we received the notification of their withdrawal from this contract. For this repayment, we use the same means of payment that consumers used in the original transaction, unless expressly agreed otherwise with them; in no case will consumers be charged fees because of this repayment.
We may refuse repayment until we have received the goods back or until consumers have provided proof that they have returned the goods, whichever is the earlier.
Consumers must return or hand over the goods to us immediately and in any case no later than fourteen days from the day on which they notify us of the withdrawal of this contract. The deadline is met if consumers send the goods before the expiry of the period of fourteen days.
Consumers shall bear the direct costs of returning the goods. The costs are estimated at a maximum of approximately EUR 2,000.00 for goods that cannot be sent by parcel post.
Consumers only have to pay for any loss in value of the goods if this loss in value is due to handling of the goods that is not necessary for testing the quality, characteristics and functioning of the goods.

Non-performance by the buyer/cancellation

If customers wish to cancel a contract settled with us and thus not want to fulfill it, we grant customers a cancellation option as follows: If we are entitled under the statutory provisions to claim damages for non-performance, this shall amount to a lump sum of 25% of the agreed purchase price, subject to a higher loss to be proven by us. In addition, customers are free to prove that the aforementioned claim (damage or reduction in value) has not arisen or has not arisen in the amount claimed. In this case, we would not be entitled or only entitled to claim the actual lower damage/reduction in value.


II Liability for defects/period of limitation

2.1 In principle, there is a statutory right of liability for defects, unless otherwise stipulated.
2.2 Insofar as the delivered item does not have the quality agreed between the customer and us or it is not suitable for the use presupposed according to our contract or it is not suitable for the usual use and does not have a quality which is usual for items of the same type and which the customer can expect according to the type of item or it does not have the properties which he could expect according to our public statements, we are obliged to subsequent performance.
2.3 Subsequent performance shall be done concerning entrepreneurs at our choice by remedying the defect (subsequent improvement) or by delivery of new goods, concerning consumers at the customer's choice.
2.4 We may refuse subsequent performance without prejudice to § 275 (2) and (3) of the BGB if it is only possible at disproportionate cost.
2.5 Customers may only assert claims for damages due to a defect if subsequent performance has failed. This shall not affect their right to assert further claims for damages in accordance with the section "Liability".
2.6 For consumers, the limitation period shall be two years from delivery to the customer in the case of new goods and one year from delivery in the case of used goods. This shall not apply to claims for damages and reimbursement of expenses due to defects in accordance with the "Liability" clause.
2.7 For entrepreneurs, the limitation period for new goods is one year from the transfer of risk, for used goods the liability for defects is excluded. This shall not apply to claims for damages and reimbursement of expenses due to defects in accordance with the "Liability" section. The limitation period shall also remain unaffected in the event of a delivery recourse according to §§ 478, 479 BGB; it shall be five years from delivery of the defective item.


III Cancellation form

Get here a withdrawal form

 

Käuferschutz

4,82

Sehr gut