Bauzäune

Sichern Sie Ihre Baustelle oder Ihr Veranstaltungsgelände mit einem Bauzaun zuverlässig vor ungebetenen Gästen. Im MR-Shop finden Sie sämtliche Elemente, die Sie für Ihren Mobilzaun benötigen. Von der Bauzaunmatte über Bauzaunfüße bis hin zu Torrädern sowie Wind- und Sichtschutzplanen.

 Kategoriebanner Zaun- und Toranlagen

Der Mobilzaun-Konfigurator

Sie benötigen einen Bauzaun in einer speziellen Größe oder mit bestimmten Zubehörteilen? Mit unserem Mobilzaun-Konfigurator ist es möglich, sich schnell ein individuelles und kostenloses Angebot machen zu lassen. Sie geben dazu einfach und unkompliziert alle Eigenschaften und Zubehörteile an, die Ihr Zaun aufweisen muss. Jetzt testen!

Was sind Bauzäune?

Bauzäune oder Baustellenzäune werden für eine zeitlich beschränkte Umgrenzung, Absperrung oder Absicherung einer Baustelle benötigt. Sie dienen auch als Sichtschutz und zur Sicherheit. Auch gegen Diebstahl von Baumaterial und Werkzeug kann der Bauzaun schützen. In unserem Sortiment finden Sie Absperrtechnik mit viel Zubehör. Alle Mobilzäune überzeugen durch eine hochwertige und stabile Qualität.

Was wiegt ein Bauzaun?

Ein Bauzaunelement wiegt um die 16 kg. Ein Bauzaunfuß aus Beton wiegt ca. 34 kg und ein Bauzaunfuß aus PVC ca. 26,5 kg.

Wie groß ist ein Bauzaun?

Ein Bauzaun muss mindestens 1,80 m hoch sein. Der klassische Bauzaun aus unserem Shop ist 2 m hoch und 3,50 m lang. Andere Längen und Höhen sind auf Anfrage erhältlich. Die horizontale Drahtstärke beträgt ca. 3,8 mm. Die vertikale Drahtstärke ca. 3,5 mm.

Sind Bauzäune Pflicht?

Ob ein Bauzaun Pflicht ist, hängt von verschiedenen Dingen ab. Die Vorschriften zur Aufstellung von Bauzäunen ist in den jeweiligen Landesbauordnungen nachzulesen. Die Landesbauordnung von NRW besagt, dass „bei Bauarbeiten, durch die unbeteiligte Personen gefährdet werden können,  die Gefahrenzone abzugrenzen und durch Warnzeichen zu kennzeichnen ist.“ Im zweiten Abschnitt „Allgemeine Anforderungen an die Bauausführung“ § 11 (Fn 5) Baustelle, (2) heißt es weiter: „Soweit erforderlich, sind Baustellen mit einem Bauzaun abzugrenzen, mit Schutzvorrichtungen gegen herabfallende Gegenstände zu versehen und zu beleuchten.“ Somit ist ein Bauzaun für nahezu jede Baustelle Pflicht. Als Warnzeichen könnten „Baustelle betreten verboten“ – Schilder an den Bauzaun angebracht werden.

Beim Hausbau ist eine Absperrung durch einen Bauzaun außerdem Pflicht, wenn die Baustelle unmittelbar an öffentlich zugängliche Flächen angrenzt. Er muss so aufgestellt werden, dass er auch für Blinde erkennbar ist.

Ein Bauzaun muss also immer dann aufgestellt werden, wenn die Baustelle eine Gefahr darstellt. Bei Nichteinhalten der Vorschriften, droht ein Bußgeld.

Wie lange muss ein Bauzaun stehen bleiben?

Zur Absicherung von Baustellen muss der Bauzaun so lange stehen bleiben, wie er zum Schutz vor Unfällen benötigt wird. Erst wenn keine Unfallgefahr mehr von der Baustelle aus hervorgeht, darf der Bauzaun abgebaut werden. Es wird geraten sich hier mit der zuständigen Straßenverkehrsbehörde und der Stadt oder Gemeinde in Verbindung zu setzen.

Wie muss ein Bauzaun gesichert sein?

Der Bauzaun muss so aufgestellt werden, dass die Baustelle ausreichend abgesichert ist. Er muss sämtlichen Witterungsbedingungen standhalten und darf nicht umfallen. Ein Bauzaunelement wird in Bauzaunfüße gesteckt. Diese sind durch ihre sechs Löcher flexibel nutzbar. Somit kann der Bauzaun auch unkompliziert über Eck gestellt werden, um wirklich jeden Winkel abzusichern. Um die Bauzäune vor dem Umfallen zu schützen, können Bauzaunschellen benutzt werden.

Welches Zubehör wird für Bauzäune benötigt?

Sicherer Stand: Der meistgenutzte Bauzaun besteht aus verzinkten Drahtgitterelementen. Zur Aufstellung des Bauzauns werden Füße benötigt, die bei uns aus Beton oder PVC (aus recyceltem Kunststoff) erhältlich sind. Ein PVC Bauzaunfuß ist mit 26,5 kg leichter zu transportieren als ein Bauzaunfuß aus Beton mit ca. 34 kg.

Transport von Bauzäunen: Um Bauzäune sicher transportieren und lagern zu können, können spezielle Bauzaun Paletten genutzt werden. Die Bauzaun-Palette 30 ist auch mit dem Gabelstapler transportierbar.

Mehrere Bauzaunelemente miteinander verbinden: Bauzäune werden meist in größeren Mengen benötigt. Um sie miteinander verbinden zu können, werden Bauzaunschellen bzw. Bauzaunverbinder genutzt. Sie werden einfach an den Bauzäunen verschraubt und verhindern dadurch ungewolltes Ausheben oder Verrutschen der einzelnen Bauzaunelemente.

Bauzäune mit Tor: Selbstverständlich können Bauzäune mit ein wenig Zubehör auch zum Tor umfunktioniert werden. Ein Bauzaunrad ist schnell montiert und ermöglicht das Öffnen und Schließen des Lauftors. Mit einem zusätzlichen Drehgelenk können Sie Ihre Bauzäune für Baustellen schnell öffnen. Zwischen Bauzaun und Bauzaunfuß kann zusätzlich ein Laufring montiert werden, der den Verschleiß aufgrund geringer Reibung reduziert. Er empfiehlt sich vor allem für Bauzäune und Tore, die über einen längeren Zeitraum aufgebaut bleiben sollen.

Bauzaun Sichtschutz mit maximaler Stabilität: Ein winddurchlässiges Bauzaunnetz schützt die Baustelle vor neugierigen Blicken. Dadurch, dass das Bauzaunnetz winddurchlässig ist, wird verhindert, dass die mit dem Sichtschutznetz bestückten Bauzaunelemente bei zu starkem Wind umgeweht werden. Eine windundurchlässige Bauzaunplane wird verwendet, wenn kein starker Wind vorhanden ist.

Endlich Feierabend: Sobald auf dem Gelände oder auf der Baustelle Ruhe einkehrt, können die Bauzäune und Tore mit einem Bauzaunschloss verschlossen werden.

 

Wir beraten Sie gerne! 
Wir stehen Ihnen bei all Ihren Fragen zu den Bauzäunen kostenlos und unverbindlich unter 0 25 74 / 88 37 840 zur Verfügung. Außerhalb unserer Öffnungszeiten erreichen Sie uns per E-Mail.
Gerne senden wir Ihnen auch unseren aktuellen MR-Shop-Produktkatalog kostenlos zu.

Sie wollen oder müssen ein Gelände dauerhaft einzäunen? Dann haben wir mit den Doppelstabmattenzäunen in unserem Shop genau das Richtige für Sie!

Käuferschutz

4,91

Sehr gut